Grenzgängerroute - Zum Entdecken

Sassenberg Rundkurs 1


Sassenberg, die ehemalige Residenzstadt der Fürstbischöfe von Münster, präsentiert sich heute als Stadt mit hohem Freizeit- und Erholungswert. Weithin bekannt ist das Erholungsgebiet Feldmark mit seinem 13 ha großen Feldmarksee. Das Strandbad mit feinem Sand und der Bootsanleger als Startpunkt fürs Segeln, Surfen oder Tretbootfahren bilden ein ideales Revier für Sport und Freizeit. Direkt im Zentrum von Sassenberg befinden sich kulturhistorisch bedeutende Sehenswürdigkeiten: die Pfarrkirche – eine spätgotische Hallenkirche mit zwei barocken Portalen, das Haus Schücking – eine Schöpfung des Barockmeisters J.C. Schlaun und die alte Mühle – die heute als Begegnungsstätte genutzt wird. Der Stadtteil Füchtorf ist insbesondere durch seinen Spargelanbau bekannt geworden und hat sich mittlerweile zu einer regelrechten Spargelmetropole entwickelt. 20 Spargelhöfe mit einer Anbaufläche von rd. 400 ha und eine alle zwei Jahre proklamierte Spargelkönigin begründen Füchtorfs Ruf als „1. Spargeldorf in Westfalen-Lippe“. Besonders sehenswert ist die Doppelschlossanlage Harkotten.

Addresse
Stadt Sassenberg
Schürenstr. 17
48336 Sassenberg
Tel.: 02583-3090
Fax.: 02583-3098800
E-Mail: stadt@sassenberg.de
Internet: www.sassenberg.de
Nächstgelegenster Routenpunkt
Route: Rundkurs 1
Höhe: 58 m
Latituede: 51.985256
Longitude: 8.043192